Home
Straßenbau
Ingenieurbau
Tiefbau
Städtebau
Hydrologie
Bauleitplanung
Vermessung
Beweissicherung
Verkehrszählung
HOAI
Textfeld: Beweissicherung

               

Startseite     >>     Tätigkeitsfelder     >     Beweissicherung

 

 

Die Bebauung von Freiflächen im Bestand (Tief- und Hochbau) kann zu Schäden an Nachbargebäuden führen. Vor allem Risse, aber auch Schäden durch Feuchte, Materialabplatzungen und -ausbrüche sowie Deformationen können entstehen.
Verursacht werden diese Schäden durch ungünstige Bodenverhältnisse, die Schwingungen durch Erschütterungen weiterleiten, Grundwasserabsenkung, sowie die Massen des Erdaushubs und des Baukörpers, die den Untergrund erst ent- dann wieder belasten.

Das geeignete Mittel um mögliche, durch die Baumaßnahme neu entstehende Schäden zu ermitteln und schon zuvor bestehende Schäden nachzuweisen, ist die Beweissicherung. Durch sie kann die Rechtmäßigkeit von Schadensersatzforderungen an den Bauträger ermittelt, und die Höhe des Anspruchs bestimmt werden.
Wert zu legen ist dabei auf die Begutachtung sowohl vor, als auch  nach der eigentlichen Baumaßnahme. Oft kann ein kostspieliger Rechtsstreit durch eine gute Dokumentation der  vorhandenen Schäden vermieden werden. Deshalb kommt es bei einer Beweissicherung in besonderem Maße auf Qualität an.  

Referenzen:

Flughafen Stuttgart
Stadt Stuttgart       
Stadt Stuttgart       
Stadt Sindelfingen   
Stadt Aalen            
Stadt Tübingen       
Gemeinde Ehningen  
Gemeinde Denkendorf

Trafostation
Villa Berg
Buschle- Areal
Landeszentralbank
Marienstraße
Schwärzlocher Straße
Königstraße
Löcherhaldenstraße